Erfolgreiche Menschen wirken anziehend

Menschen mit Unternehmergeist und Weitsicht positionieren sich erfolgreich im nationalen und internationalen Wettbewerb. Fähige, gut ausgebildete Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bringen sich ein mit Leistungskraft, Engagement und Knowhow. Bestqualifizierte Expats reisen an – und bleiben länger als geplant. Hochmotivierte Arbeitskräfte aus Frankreich und Deutschland bilden einen festen Bestandteil der lokalen Wirtschaft. Das Baselbiet ist weltoffen.

Qualifizierte ArbeitnehmendeAuf jeder Stufe top ausgebildete Leute

Baselland verfügt über einen ausgezeichneten Mix an gut ausgebildeten Mitarbeitenden auf jeder Stufe (skills&grades mix). Das ausgezeichnete Bildungs- und Berufsbildungssystem mit der Kombination von Berufslehre und Schule, von Praxis und Theorie, sind die Basis dafür. Die von Baselland mitgetragene Universität Basel gehört zu den hundert besten weltweit. Die Fachhochschule Nordwestschweiz ist praxisorientiert und marktgerecht ausgerichtet. Unzählige Lehrbetriebe bilden Facharbeiterinnen und Facharbeiter aus. Eine Besonderheit ist „aprentas“ in Muttenz – ein Ausbildungsverbund, welchen Novartis, Syngenta und BASF gemeinsam tragen. Zusammen mit weiteren Unternehmen vermitteln sie hier ihren Lernenden die Grund- und Fachausbildung.

Nach oben

Expats und Grenzgänger/innenInternationale Anziehungskraft

Rund 36’000 hoch qualifizierte Ausländerinnen und Ausländer leben in beiden Basel. Das dynamische Umfeld zieht begabte, ambitionierte Menschen magisch an. Die Expats sind gut vernetzt und leben gerne hier: 70 Prozent von ihnen bleiben länger als drei und 45 Prozent länger als sieben Jahre. Englisch hat im Geschäftsleben einen hohen Stellenwert. Auch der Arbeitsmarkt im benachbarten Ausland ist für Baselland von Bedeutung: Rund zehn Prozent der Arbeitnehmenden sind Grenzgänger und Grenzgängerinnen aus Frankreich und Deutschland. Das wirtschaftliche Baselbiet ist weltoffen und multikulturell. 

Nach oben

Wirtschaftsorientierte BerufsbildungFit für die Wirtschaft

Der Kanton Basel-Landschaft will es genau wissen: Gibt es genügend qualifizierte und spezialisierte Arbeitskräfte für die Bedürfnisse der Unternehmen? Stimmt der Mix und haben sie die richtigen Qualifikationen, um die Anforderungen der Zukunft zu erfüllen? Eine im Mehrjahresrhythmus durchgeführte Analyse befragt Unternehmen, Bildungsinstitutionen, Verbände und Interessensgruppen nach den künftigen Bedürfnissen der Baselbieter Wirtschaft. So kann der Kanton die relevanten Angebote in der höheren Berufsbildung schaffen und fördern und zur Standortattraktivität beitragen. 

Nach oben

Führende PersönlichkeitenKreative Köpfe, dynamische Macher

Der Kanton Basel-Landschaft hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem wichtigen Wirtschafts- und Forschungsstandort entwickelt. Er gehört in der Schweiz zur Spitzengruppe der wettbewerbsstärksten Kantone. Dies verdankt er weitsichtigen, innovativen  Unternehmerinnen und Unternehmern, die, früher wie heute, Chancen erkennen, Entrepreneurship leben, sich branchenübergreifend und international vernetzen und hochwertige Arbeitsplätze schaffen.

Nach oben