Best of both worlds

Baselbieterinnen und Baselbieter haben die Wahl. Sie wählen zwischen urbanem Lebensgeist und ländlicher Abgeschiedenheit – sei es beim Wohnen, in der Freizeit, bei Sport und Kultur. Zwischen malerischen Jurahöhen mit Sicht auf Alpengipfel, goldenen Rebbergen, Bilderbuchdörfern, charmanten Kleinstädten, pulsierenden Agglomerationsgemeinden und der City von Basel liegen nur wenige Kilometer.

Massgeschneidert WohnenUrbanes Leben auf dem Land

Im Baselbiet entstehen jedes Jahr über tausend neue Wohnungen im ländlichen und städtischen Umfeld. Das vielfältige Immobilienangebot bietet wahlweise ein Leben in einem schmucken Baselbieter Dorf, in einer der charmanten Kleinstädte oder in der pulsierenden Agglomeration der Stadt Basel. Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, eine umfassende Gesundheitsversorgung sowie ein dichtes öffentliches Verkehrsnetz machen jeden Standort lebenswert. Die Rheinstadt Basel ist nah: Auch wer gänzlich abgeschieden leben mag, ist rasch in der City.

Erholung purIntakte Natur, mildes Klima

Malerische Juralandschaften mit Blick auf blühende Kirschbäume und weisse Alpengipfel: typisch Baselbiet. Die Wasserfallen-Seilbahn führt in eines der schönsten Erholungsgebiete der Region mit einem dichten Netz an Wanderwegen. Die Baselbieterinnen und Baselbieter tragen Sorge zu ihrer intakten Natur und sauberen Umwelt. Im Vergleich zur restlichen Schweiz ist das Klima mild und sonnig. Das schätzen nicht nur die Menschen, sondern auch die Trauben, die hier für Spitzenweine heranreifen: So stammt zum Beispiel einer der weltbesten Pinot noirs aus Muttenz. 

Kultur und FreizeitErlebnis und Inspiration in Griffnähe

„Überraschendes entdecken“ heisst der Slogan von Baselland Tourismus. Die kulturelle Agenda und die Sport- und Freizeitangebote enthält Highlights für jeden Anspruch. Eine Sehenswürdigkeit ist die Römerstadt Augusta Raurica. Sie gibt erlebnisreich Einblick in das Leben der Römer in der Antikenmetropole – inklusive Amphitheater. Bis zum heutigen Tag finden hier Ausgrabungen statt und jedes Jahr lockt das Römerfest zehntausende Besucherinnen und Besucher an. Und wenn die Art Basel stattfindet, so profitiert die ganze Region vom internationalen Flair der Kunstmesse.

Nach oben

Umfassende BildungAlles für eine erfolgreiche Zukunft

Der Kanton bietet ein ausgezeichnetes staatliches Schulsystem mit einem soliden und umfassenden Bildungsangebot. Die Grundhaltung des Bildungssystems lautet: Alle Bewohnerinnen und Bewohner des Kantons sollen in nachhaltiger Weise befähigt werden, am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben teilzunehmen. Daneben bestehen zahlreiche private Schulen – einschliesslich der International School Basel – welche alle Teilbereiche bis zur Matura anbieten. Vom Kindergarten bis zur Universität von internationalem Format, von solider Berufsausbildung bis zum lebenslangen Lernen: Das Baselbiet hat alles für eine erfolgreiche Zukunft.

Nach oben

Erstklassige GesundheitGesundheitsversorgung auf hohem Niveau

Mit den drei Spitalstandorten Liestal, Laufen und Bruderholz, mehreren Privatkliniken und dem umfassenden Gesundheitsangebot der Zentrumsstadt Basel ist die regionale Grundversorgung  erstklassig und rasch zugänglich. Schweizerinnen und Schweizer haben mit 82,6 Jahren die zweithöchste Lebenserwartung der Welt – nur in Japan werden die Menschen noch älter.

Nach oben

Internationales FlairOffene vielsprachige Gesellschaft

Ein Grossteil der Baselbieter Bevölkerung spricht neben Deutsch mindestens eine Fremdsprache, meist Englisch oder Französisch. Diese beiden Fremdsprachen lernen die Kinder bereits in der Primarschule. Aufgrund der Lage im Dreiländereck, der internationalen Verknüpfung und des hohen Anteils an Expats im Kanton, hat Englisch im Geschäftsleben einen hohen Stellenwert. Darüber hinaus werden viele weitere Sprachen gesprochen, denn der Arbeitsmarkt ist international.

Nach oben

Die Schweiz ist ein sicheres Land. Dies zeigt unter anderem die Tatsache, dass Bundesräte, Regierungsräte und CEOs mit dem Tram oder dem Zug zur Arbeit fahren. Auch international bekannte Persönlichkeiten bewegen sich in der Schweiz vergleichsweise frei, unbehelligt und in der Regel ohne Personenschutz. Schweizer Kinder gehen ohne Begleitung sicher von zu Hause in den Kindergarten und in die Primarschule.

Nach oben